Amnesty International Gruppe Kreis Recklinghausen (1200)

Impressum | Login

Gruppe Kreis Recklinghausen (1200)

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

LESETIPP: "AKIM rennt" Bilderbuch von Claude K. Dubois, Moritzverlag ISBN 978-3-89565-268-4, 12,95 €.

© Amnesty International, Kreis Recklinghausen
EIN ZEICHEN GEGEN DIE TODESSTRAFE – EINE EINLADUNG MITZUGEHEN beim Gang für das Leben und gegen die Todesstrafe, initiiert von Gastkirche Recklinghausen, Pax Christi und Amnesty International Kreis Recklinghausen. Wir werden am 30.11.2017 zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr zunächst an der Ecke, Schaumburgstraße/ Ausgang Palais Vest mit einem Infostand präsent sein, mit der Möglichkeit sich in unsere Unterschriftenliste einzutragen, um die Hinrichtung von Mohammad Reza Haddadi, unserem Einzelfall, zu verhindern. Ab 17.15 Uhr begeben wir uns auf dem Weg zum Steintor über den Kaiserwall am Rathaus vorbei, dies in Begleitung der Stadtführerin Ursula Venn, einer Expertin der Stadtgeschichte, insbesondere zu Hexenprozessen und Hinrichtungen in Recklinghausen. Am Steintor wird es hierzu noch nähere Erläuterungen geben. Danach geht es weiter in die Gastkirche, Heilig Geist Str. 7 zum Bittgebet für die weltweit in Todeszellen einsitzenden Menschen.
LINK zum Film: Der Recklinghäuser Hexenwahn.
Dieser Film von Schülerinnen und Schülern des Max-Born-Berufskollegs in Recklinghausen entstand 2016 im Rahmen eines Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten und wurde mit dem Landespreis ausgezeichnet.


© Amnesty International, Kreis Recklinghausen

am 14. Oktober 2017, Geburtstagsgrüsse ins Gefängnis an iDIL ESER, von der Verleihung des 10. Marler Medienpreises für Menschenrechte. Inzwischen wurde iDEL ESER aus türkischer Untersuchungshaft entlassen. LINK: News-bloc-tuerkei

documenta IN KASSEL 2017 - ÄSTHETIK DES WIDERSTANDS
Die Kasseler-Kunstschau documenta präsentiert im Jahr 2017 ausgesprochen politische Werke. Viele Arbeiten beschäftigen sich mit Krieg, Flucht und der Gefährdung der Menschenrechte. Ein oft vergessenes Menschenrecht ist die Freiheit des Kulturlebens und das Recht auf Teilhabe daran.
LINK: Mehr von Clemens Bomsdorf im AMNESTY-JOURNAL06/07 2017

LINK: documenta 2017. Ein Kunstwerk auf der documenta 2017 - DER PARTHENON DER BÜCHER - Bücher stabeln gegen die Zensur - aus gespendeten verbotenen und zensierten Büchern.
LINK: HIER MEHR

Gegen die Anwendung der Todesstrafe im Iran gegen jugendliche Straftäter.

Laufzeit der Petition bis zum 31. Mai 2017

DER TEXT: an den Leiter der Justizbehörden AYATOLLAH SADEGH LARIJANI TEHRAN ISLAMIC REPUBLIC OF IRAN

Exzellenz, ich bin besorgt wegen der andauernden Anwendung der Todesstrafe im Iran gegen jugendliche Straftäter - Personen, die wegen Delikten verurteilt wurden, die sie verübten, als sie unter 18 Jahre alt waren. Zwischen 2005 und 2015 verzeichnete Amnesty International mindestens 74 Hinrichtungen jugendlicher Straftäter, was Iran an die Spitze der Welt bringt. Ein UN-Bericht vom August 2014 sprach von mehr als 160 jugendlichen Straftätern, die in iranischen Gefängnissen auf ihre Hinrichtung warten. Internationales Recht verbietet jedoch ausdrücklich die Anwendung der Todesstrafe bei jugendlichen Straftätern. Die Verabschiedung eines neuen Islamischen Strafgesetzes im Mai 2013 weckte vorsichtige Hoffnungen auf eine Verbesserung der Lage in der Praxis. Ich bin jedoch tief besorgt, dass die Behörden weiterhin Hinrichtungen jugendlicher Straftäter ansetzen und durchführen, ohne sie über ihr Recht auf ein Wiederaufnahmeverfahren nach dem neuen Strafgesetz zu informieren. Aber selbst, wenn solche Verfahren stattfanden, haben die Gerichte in einigen Fällen jugendliche Straftäter erneut zum Tode verurteilt, da sie zum Tatzeitpunkt reif genug gewesen seien und die Folgen ihres Handelns verstanden hätten. Ich möchte Sie bei allem Respekt daran erinnern, dass der Iran als Unterzeichnerstaat der Kinderrechtskonvention verpflichtet ist, dass jeder unter 18 Jahren als Kind zu behandeln ist und sichergestellt sein muss, dass Personen niemals für Taten, die sie im Kindesalter begangen haben, zum Tode oder zu lebenslanger Haft verurteilt werden dürfen. Ich bitte Sie daher dringend:

  • unverzüglich die Todesurteile gegen alle jugendlichen Straftäter umzuwandeln und
  • sofortige Schritte zu unternehmen, um die Todesstrafe für alle Straftäter unter 18 Jahren abzuschaffen.

HIER DIE PETITION ZUM AUSDRUCKEN: IRAN-Petition-Mai2017.pdf

GRIECHENLAND - Flüchtlinge in der Kälte in Lebensgefahr. Männer, Frauen und Kinder müssen in schneebedeckten Zelten bei Temperaturen unter Null überleben. Sie stehen an der Schwelle zu Europa allein gelassen in der Kälte. Fordern Sie den Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker jetzt dazu auf, Menschenleben oberste Priorität zu geben und die EU-Regierungen dazu zu bewegen, Flüchtlinge von den griechischen Inseln in anderen EU-Ländern unterzubringen. HIER ZUM APPELL

Rassistische Gewalt und Diskriminierung in Deutschland stoppenBrandanschläge, Angriffe, Gewaltandrohungen und Einschüchterungen: Deutschland erlebt eine drastische Zunahme rassistischer Gewalt. Täglich werden Menschen angegriffen – sei es wegen ihrer äußeren Erscheinung, ihrer angenommenen Religion oder anderer Zuschreibungen. 2015 wurden Flüchtlingsunterkünfte laut offiziellen Angaben 1.031 Mal zum Ziel von Straftaten – fünfmal so oft wie im Jahr zuvor. MITMACHEN: Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition! Fordern Sie eine unabhängige Untersuchung, um aufzuklären, inwieweit institutioneller Rassismus in der Polizei die Ermittlungen zu rassistischen Straftaten behindert: ONLINE_PETITION. Laufzeit verlängert bis 31.1.2017 Der Amnesty Bericht 2016 zu rassistischer Gewalt in Deutschland wurde veröffentlicht. Hier ansehen: DER BERICHT

TÜRKEI 2016

TÜRKEI - FOLTERVORWÜRFE
Schläge, Vergewaltigungen, bis zu 48 Stunden in Stresspositionen ausharren müssen: Das sind nur einige der grausamen Taten, die seit dem gescheiterten Militärputsch am 15. Juli in türkischen Hafteinrichtungen stattfinden. Nach Angaben der türkischen Behörden hat der Putschversuch am 15. Juli 2016 mindestens 208 Menschen das Leben gekostet, mehr als 1.400 Personen wurden verletzt. Klar ist: Die Täter für diese Gewalt müssen zur Verantwortung gezogen werden – mit allen Mitteln des Rechtsstaates. Doch die türkischen Behörden müssen die Menschenrechte respektieren. Das Folterverbot gilt immer und unter allen Umständen! INFORMIEREN Sie sich.

HINHÖREN HINSEHEN HANDELN

TÜRKEI 2016

 - REGIERUNG SCHLIESST HUNDERTE NGOs

Am 22. November wurden 375 eingetragene Vereine und NGOs per Regierungserlass Nr. 677 geschlossen, darunter Dutzende nationaler und regionaler Menschenrechtsorganisationen, Frauenrechtsorganisationen, regionale Kulturvereine, Hilfsorganisationen, Studentenbewegungen, Unternehmensverbände und Sportvereine. Ziel dieser extremen Maßnahme: Die NGOs daran hindern, ihre Arbeit zu machen. Die Behörden berufen sich auf die Notstandsgesetze, tatsächlich verstoßen sie gegen die Rechte auf freie Meinungsäußerung und Vereinigungsfreiheit. Fordern Sie jetzt, dass der Erlass sofort aufgehoben und die NGOs wieder eröffnet werden. Unterzeichnen Sie die Online-Petition von Amnesty International Österreich

Beteiligung an der online - Petition noch bis zum 27. Januar 2017 möglich.

T E R M I N E

März 2018
HERZLICHE EINLADUNG zum MITMACHEN im Menschenrechte - Jubiläumsjahr 2018:
die nächste Aktion ist am 08. März 2018 von 15 - 18 Uhr, INTERNATIONALER FRAUENTAG in der Frauenberatungsstelle, Springstr. 6, Recklinghausen.HIER MEHR

November 2017
HERZLICHE EINLADUNG zum weltweiten Aktionstag am 30.11.2017, von 16 bis 18 Uhr "Städte für das Leben, Städte gegen die Todesstrafe", in Kooperation mit der Gastkirche und Pax-Christi Recklinghausen. Mehr dazu, unter "Unsere Gruppe"

Oktober 2017
HERZLICHE EINLADUNG zur Preisverleihung des 10. MARLER MEDIENPREISES MENSCHENRECHTE 2017 am 14.10.2017, 15.00 Uhr im Rathaus der Stadt Marl.

HIER mehr: MARLER MEDIENPREIS 2017

Juni 2017

HERZLICHE EINLADUNG zum WELTFLÜCHTLINGSTAG am Dienstag, 20.6.2017 ab 12 bis 15 Uhr mit UNICEF auf dem Altstadtmarkt Recklinghausen und am Samstag, 24.6.2017 ab 14.30 Uhr zum PICKNICK im HdM, RE-Hillerheide (5jähriges Bestehen) mit der Lokalen Agenda. Hier zum PROGRAMM

Mai 2017
HERZLICHE EINLADUNG zum FRÜHLINGSFEST am 19.5.2017, ab 15 Uhr auf dem Gertrudisplatz, Recklinghausen-Hillerheide - Amnesty ist dabei mit Infos zum Hain der Menschenrechte (HdM) und einer Pflanzaktion.

HERZLICHE EINLADUNG zum AMNESTY-MOBIL am 1.5.2017, Kulturvolksfest zur Eröffnung der Ruhrfestspiele auf dem Festspielhügel in Recklinghausen LINK: INFOS und das Amnesty-mobil-rollt wieder

April 2017
HERZLICHE EINLADUNG zum AMNESTY-Bücherstand beim Büchermarkt am 23.4.2017 13.00 bis 17.00 Uhr (Tag des Buches) im Willy-Brandt-Haus, VHS Recklinghausen, Herzogswall 17 LINK: INFOS

HERZLICHE EINLADUNG zur Ausstellung "ASYL IST MENSCHENRECHT“, Informationen zum Thema Flucht und Asyl, konzipiert von Pro Asyl.
vom 25.1.2017 bis 20.2.2017 in Marl, Marler Stern, im Inselforum. Eröffnung am 31.1.2015, 15 h
siehe auch Pro Asyl

HERZLICHE EINLADUNG Start der Aktion 1000 Unterschriften für der Menschenrechte in der Stadt
Donnerstag,26.1.2017, 19 Uhr in der Kunsthalle Recklinghausen, Große-Perdekamp-Str. 25
siehe auch über MR_Stadt hier der Wortlaut des Bekenntnisses für Menschenrechte

HERZLICHE EINLADUNG zum Konzert von Jessica Burri
Sonntag, 13. November 2016 um 16 Uhr in St. Franziskus, Kapelle des Prosper-Hospitals, Mühlenstr. 27 in Recklinghausen

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Die Spenden kommen dem Projekt "Hain der Menschenrechte" in Recklinghausen, Maybacher Heide zu Gute

HERZLICHE EINLADUNG zur 3. Demokratiekonferenz
Donnerstag, 10. November 2016 von 18.00 bis 19.30 Uhr, Städtisches Gymnasium, Gartenstr. 40 in Herten

SEPTEMBER 2016
HERZLICHE EINLADUNG zur '' BUNTEN TAFEL Hillerheide",
Freitag, 09. September 2016, 13 bis 17 Uhr, Gertrudisplatz, 45659 RE-Hillerheide.
Wir sind dabei und informieren über die Arbeit unserer örtlichen Amnesty-Gruppe und über den "Hain der Menschenrechte" an der Maybacher Heide im Stadtteil Hillerheide. Wir freuen uns auf interessante Gespräche. Siehe auch: Bunte Tafel Hillerheide2016.pdf

JUNI 2016
HERZLICHE EINLADUNG zum SOMMERFEST "Ein Picknick im Hain für groß und klein" von Amnesty International und der Lokalen Agenda 21, Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung, Recklinghausen,
Sonntag, 26. Juni 2016, 15 bis 17 Uhr im HAIN DER MENSCHENRECHTE (HdM), Maybacher Heide, Recklinghausen.

© Amnesty International, Krs. Recklinghausen

Der Hain der Menschenrechte befindet sich im Neubaugebiet Maybacher Heide in der Nähe des Parkplatzes der Sportstätten (Einfahrt Lucia-Grewe-Straße und Haltestelle LANUV der Buslinien 236 und 237)

Anfahrt_Hain_neu.jpg
Mehr Informationen über den HdM erfahren Sie über Startseite (s.o).

MENSCHENKETTE in BOCHUM, Bochum steht Hand in Hand gegen Hass und für Vielfalt! Am 18.06. macht Bochum den Auftakt für die bundesweiten Menschenketten gegen Rassismus. Samstag, 18. Juni 2016, ab 12 Uhr
FOTOS vom 18.06.2016 aus Bochum https://www.flickr.com/groups/handinhandgegenrassismus/pool/